News des sc eich

Events des SC Eich

Gerechtes Unentschieden gegen den FC Adligenswil

Aktive

Zum letzten Heimspiel des Jahres empfing der SC Eich den Aufsteiger FC Adligenswil auf dem Brand. Nach intensiven 90 Minuten endete das Spiel mit einem 1:1, welches so in Ordnung ging. Gesprächsstoff lieferte ein Elfmeter, der nach einer sehr fairen Geste des Gästespielers vom Schiedsrichter wieder zurückgenommen wurde.

Der SC Eich startete mit viel Elan und Biss in dieses wichtige Heimspiel gegen die Gäste aus Adligenswil. Ein erster Abschlussversuch nach rund 45 Sekunden von Gomes zeigte in welche Richtung das Spiel nach Wunsch der Gastgeber laufen sollte. Trotz der klaren Vorteile schaffte es das Heimteam vorerst aber nicht sich die ganz klaren Chancen herauszuspielen, oft fehlte die Präzision auf den letzten 30 Metern. Nach rund einer halben Stunde kamen dann auch die Gäste besser ins Spiel und merkten wohl auch, dass auf dem holprigen Rasen schlussendlich die Zweikämpfe von grosser Bedeutung sind. In der 38. Minute dann ein entscheidender Moment dieses Spiels. Ein Eicher Verteidiger spitzelte den Ball eines FCA-Stürmers vom Fuss, was eigentlich einen Eckball für die Gäste zur Folge gehabt hätte. Zur Verwunderung aller entschied der Schiedsrichter aber auf Penalty. Nach Diskussionen erkundigte sich der Referee beim Gästespieler über den Zweikampf und dieser gab zu, dass da kein Foulspiel vorlag. Der Schiedsrichter nahm den Elfmeter zurück und der SC Eich bedankt sich bei den Gästen für dieses grosse Fairplay. Rund drei Minuten später kam es zu einem Eckball für die Brand-Elf. Gomes fand mit seinem Eckball den Kopf von Kneubühler, dieser scheiterte mit seinem Kopfball am Gästetorhüter, doch der stark spielende 17-jährige Avdyli (siehe Bild) staubte ab und traf via Lattenunterkante zum 1:0. So ging es mit einem 1:0 statt einem möglichen 0:1 in die Pause. Ein gerechtes Resultat, da das Heimteam in Halbzeit 1 das aktivere Team war.

 

Die zweite Halbzeit startete mit nun bissigeren Gästen, welche die Eicher teilweise einschnürten. Die Eicher Abwehr um den ebenfalls einmal mehr stark aufspielenden 17-jährigen Sandro Ottiger hielt aber dicht und liess aus dem Spiel wenig zu. Am meisten Gefahr konnte der FCA auf Standards erzeugen, doch auch damit sollte der Ausgleichstreffer vorerst nicht gelingen. Im Gegenteil waren es die Eicher, die in Namen vom Isler nach rund 60 Minuten zwei Topchancen hatten. Zuerst schob er, als er alleine auf den Gästetorhüter loslaufen konnte, den Ball knapp neben das Gehäuse. Kurze Zeit später verfehlte er mit einem Lob aus grosser Distanz das Tor nur um Zentimeter. Es wäre dies das sehr wichtige 2:0 gewesen, da die Gäste weiter munter auf das Tor des SCE drückten. Und so kam es, wie es kommen musste. Nach einem weiteren, perfekt getretenen Freistoss aus rund 20 Metern verlängerte der Gästespieler den Ball per Kopf unhaltbar für den Eicher Schlussmann ins Netz. Es waren noch rund 15 Minuten zu spielen und die Gäste witterten nun die Chance auf drei Punkte. Aber die Eicher Defensive verteidigte weiterhin solidarisch und hatte in einigen Situationen sicherlich auch das Glück auf ihrer Seite. In der Nachspielzeit eröffnete sich dem Heimteam dann sogar noch die Chance auf drei Punkte, aber Scherer verfehlte nach einem schönen Sololauf das Tor nur ganz knapp. So endete das Spiel mit einem allen in allem gerechten Unentschieden und einer grossen Fairplay-Geste des FC Adligenswil-Spielers.

 

Das letzte Spiel der Vorrunde bestreitet der SC Eich am kommenden Samstag in Alpnach. Der FC Alpnach hat seine letzten drei Spiele verloren, ist aber bekanntlich aufgrund des speziellen Kunstrasens sehr heimstark. Die Brand-Elf wird alles daran setzen um sich mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause zu verabschieden. Hopp Eich!

 

Eich, 50 Zuschauer. – Tore: 41. 1:0 Avdyli, 75. 1:1  

 

Gassmann, Troxler, Varrone, Ottiger, Avdily; Kneubühler, Küng, Gomes, Sieger, Scherer, Isler (Romanelli, Gerig, Lussi, Herdener)