News des sc eich

Events des SC Eich

Der SC Eich verliert in Hitzkirch

Aktive

Nach dem Heimsieg gegen den FC Horw kann der SC Eich nicht nachdoppeln und kassiert in Hitzkirch eine empfindliche 3:1 Niederlage. Erneut gibt man eine Führung aus der Hand und bleibt damit das Tabellenschlusslicht.

Auf dem hervorragenden Rasen in Hitzkirch kam das Heimteam schon nach rund drei Minuten zur ersten grossen Chance, scheiterte aber am Torhüter Gassman und im Anschluss an der Latte. Es entwickelte sich danach ein Spiel auf Augenhöhe, bei welchem beide Teams sich nur im Ansatz gute Chancen heraus spielten konnten. Die beste auf der Seite der Eicher hatte Romanelli, sein Abschluss war aber leichte Beute für den Torhüter des Heimteams. Auf der anderen Seite hatte die Brand-Elf Glück, als ein Freistoss an den Pfosten klatschte. In der 27. Minute dann der Führungstreffer für den SC Eich. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite spielte Urwyler einen Pass in den Rücken der Abwehr, welcher Isler ohne Probleme zum 0:1 verwerten konnte. Der SC Eich steuerte in der Folge einer sicheren Pausenführung entgegen, wäre da nicht die verflixte 45. Minute gewesen. Nach einem Ballverlust konnte das Heimteam einen schnellen Angriff über die Seite starten und in der Folge den Querpasss zum 1:1 einschieben. Bezüglich Zeitpunkt und Entstehung natürlich ein äusserst unglücklicher und unnötiger Gegentreffer.

 

Wie sich nach der Pause zeigen sollte, gab dieser Treffer dem Heimteam Auftrieb und den Gästen aus Eich wollte anfangs der zweiten Halbzeit nicht mehr viel gelingen. Der FC Hitzkirch wurde von Minute zu Minute aktiver, erarbeitete sich Feldvorteile und daraus folgend nun auch Chancen. Just in dem Moment, als der SC Eich das Spielgeschehen wieder ausgeglichener gestalten konnte, die Vorentscheidung durch den FCH. Der Spieler des Heimteams entwischte an der Grundlinie dem Eicher Abwehrspieler und erneut konnte sein flaches Zuspiel zum 2:1 eingeschoben werden. Es waren da nur noch zehn Minuten zu spielen und es stellte sich die Frage, ob die in der zweiten Halbzeiten blassen und auch teilweise platten Eicher nochmals reagieren können. Die beste Ausgleichschance eröffnete sich Jost, der alleine auf den Torhüter losziehen konnte, aber an dessen Beinabwehr scheiterte. Im direkten Gegenzug die Entscheidung durch die Gastgeber, welche einen Konter zum 3:1 abschliessen konnten.

 

Es ist dies ein herber Dämpfer im Abstiegskampf. Der FC Hitzkirch hinterliess keinen unbezwingbaren Eindruck, aufgrund der Vorteile in der zweiten Halbzeit war der Sieg aber verdient. Da gleichzeitig der Hildisrieder SV sein Heimspiel gegen den FC Rothenburg gewann, beträgt der Rückstand auf den Strich nun neu wieder vier Punkte. Bereits am nächsten Sonntag (Anpfiff 14.00 Uhr) kommt es zum vorentscheidenden Duell gegen den HSV auf dem Eicher Brand.

 

Hitzkirch, 100 Zuschauer. – Tore: 27. 0:1 Isler, 45. 1:1, 79. 2:1, 85. 3:1

 

Gassmann, Bühler, Suter, Vrhovac, Avdily; Romanelli, Gomes, Ottiger, Isler, Kneubühler; Urwyler J. (Jost, Sieger, Baumgartner)